WordPress Plugin installieren & deinstallieren

Bist du auf diesen Artikel gestoßen, stehst du wahrscheinlich ganz am Anfang deiner WordPress Karriere. In diesem Artikel erklären wir was ein WordPress Plugin ist und wie ein WordPress Plugin installieren und aktivieren kannst.

Übrigens: falls du schon den Blog Beitrag zu WordPress Themes installieren gelesen hast, wird dir vieles bekannt vorkommen. Lass uns starten!

Was ist ein WordPress Plugin?

Wie in den meisten unserer Artikel starten wir mit den Basics. Was ist überhaupt ein WordPress Plugin und wofür brauchst du es?

Ganz einfach: WordPress ist ein Open-Source Content Management System und steht dir in der Standardversion nur mit einem begrenzten Funktionsumfang zur Verfügung.

Das gute daran: Du kannst selbst entscheiden, wie du deine WordPress Seite weiter ausbauen willst.

Ebenso kannst du selbst entscheiden, welche Funktionen du zusätzlich zu der Standardlösung von WordPress hinzufügen möchtest, um deine Website nach deinen Wünschen zu erweitern.

Diese Erweiterungen nennt man Plugins. Plugins helfen dir dabei, bestimmte Funktionen in deine WordPress-Seite zu integrieren – bspw. um deine Webseite mit einem Kontaktformular zu erweitern oder Ordnung in deinen Datenbanken zu bringen.

Es gibt nahezu grenzenlos viele Plugins. Und das beste: Die meisten davon sind kostenlos.

Wie kann ich ein WordPress Plugin installieren?

Ein Plugin zu finden und zu installieren gehört zu den absoluten Basics bei WordPress. Deswegen ist es auch gar nicht so schwer. Folge einfach diesen 3 Schritten:

  1. Öffne WordPress. Du gelangst nun direkt auf die Startseite, das Dashboard, von WordPress. Hier hast du die wichtigsten Funktionen auf einen Blick und kannst dich zu den verschiedenen Punkten navigieren. Wähle links in der Leiste “Plugins” und dann “Installieren”.
  2. Um ein Plugin zu installieren musst du es zunächst finden. Nutze dazu entweder die Schlagwörter im unteren Bereich der Seite oder das Suchfeld oben rechts. WordPress bietet dir nun eine Liste von Ergebnissen. Wähle das Plugin, dass du installieren willst und wähle “Jetzt installieren”.
  3. Ist die Installation abgeschlossen, ist es nur noch ein Klick, bis du das Plugin auch nutzen kannst. Wähle die Schaltfläche “Aktivieren” und schon kann es losgehen. Das Plugin ist nun installiert und aktiviert.

So installierst du ein Premium Plugin

Du findest bereits sehr viele Plugins, wenn du über das WordPress Dashboard suchst. Alle Plugins, die du über diesen Weg findest, sind zudem kostenlos.

In vielen Fällen reichen die kostenlosen Plugins absolut aus und geben deiner WordPress Seite genügend Möglichkeiten.

Benötigst du jedoch ein Plugin, welches dort nicht zu finden ist, musst du dafür zum einen Geld bezahlen, zum anderen benötigst du einen anderen Weg um dein Plugin in WordPress zu integrieren.

Da das trotz der großen Auswahl an kostenlosen Plugins hin und wieder der Fall ist, haben wir dir hier auch dazu eine kleine Erklärung vorbereitet:

  1. Als erstes benötigst du einen Anbieter von Premium Plugins. Diese findest du meistens auf der Suche nach bestimmten Plugins. Hast du also einen bestimmten Anbieter im Sinn, kannst du dich direkt an ihn wenden. Falls nicht, helfen Märkte wie beispielsweise Codecanyon weiter. Hier findest du eine breite Auswahl an Plugin Lösungen, die dir mehr bieten als das kostenlose Standardangebot von WordPress.
  2. Hast du einen Anbieter kontaktiert und das Plugin gekauft, erhältst du es in Form einer zip-Datei. Diese Zip-Datei kannst du nun bei WordPress hochladen. Wähle dazu wieder im Dashboard “Plugins” und “Installieren”. Anstatt nun zu suchen, findest du oben eine weitere Möglichkeit: “Plugin hochladen”.
  3. Wählst du die Option “Plugin hochladen”, öffnet sich ein klassisches Upload-Fenster. Wähle hier nun die zip-Datei und lade sie in WordPress hoch. Das Hochladen ersetzt in diesem Fall die Installation. Wähle danach noch “Aktivieren” und schon ist auch dein Premium Plugin installiert und einsatzbereit.

Wie du siehst: ein Premium WordPress Plugin installieren ist genau so einfach, wie ein normales WordPress Plugin zu installieren.

WordPress Plugin per FTP installieren

Eine weitere Möglichkeit ein Plugin auf deiner Seite zu installieren ist es, das Plugin direkt über FTP auf deinen Server hochzuladen. Der Upload ist manuell und daher eher für Fortgeschrittene.

Er funktioniert immer, auch wenn du Probleme hast, dein Plugin auf die anderen beiden Wege bei WordPress hochzuladen. Außerdem kannst du so auch mehrere Plugins gleichzeitig auf deinem Server hochladen.

  1. Lade dir das Plugin herunter und entpacke die Zip-Datei
  2. Melde dich nun via FTP (bspw. mit Filezilla) auf deinem Server an, um auf die Files deiner WordPress Installation zugreifen zu können.
  3. Den Plugins Ordner findest du unter /wp-content/plugins
  4. Suche nun den entpackten Plugin Ordner auf deinem Desktop. Nehme den ganzen Plugin-Ordner und ziehe ihn per Drag & Drop in /wp-content/plugins Ordner auf deinem Server.
  5. Ist der Upload abgeschlossen, kehre in dein WordPress Dashboard zurück. Nun findest du unter “Plugins” und “Installierte Plugins” das neue Plugin. Du musst es jetzt nur noch aktivieren.

Diese Variante ist zu zuverlässigste Art, um ein WordPress Plugin installieren zu können.

Wie kann ich ein WordPress Plugin deinstallieren?

Falls du Plugins nicht mehr benötigst oder durch andere ersetzen willst, solltest du deine Plugins nicht sammeln. Viele Plugins belegen viel Speicherplatz und verhindern so eine bessere Performance deiner Website.

Deshalb solltest du sie wieder löschen oder deaktivieren. Gehe dazu wieder in dein WordPress Dashboard, wähle  “Plugins” und dann “Installierte Plugins”.

Hier findest du nun eine Liste deiner installierten Plugins. Wähle einfach das Plugin, was du deinstallieren oder deaktivieren willst, und wähle die jeweilige Option aus.

Unser Fazit WordPress Plugin installieren

Plugins sind eine sehr große Hilfe für jeden Host einer WordPress Website. Sie machen dir vieles leichter, helfen dir bei der Individualisierung deiner Seite und für nahezu jedes Problem bei WordPress gibt es ein passendes Plugin.

Trotzdem gibt es zwei Punkte die du dabei beachten solltest, bevor du ein WordPress Plugin installieren solltest:

  1. Ein Plugin ist oft die einfachste Lösung, jedoch nicht automatisch auch immer die beste. Oft kann man mit eigener Codierarbeit Plugins bei WordPress effektiv ersetzen. Aber Vorsicht! Mt fehlerhaften Codes kannst du sehr viel kaputt machen. Wenn du unsicher bist, wähle lieber das Plugin oder lass einen erfahrenen WordPress Programmierer ran.
  2. Plugins belegen Speicherplatz in deiner Datenbank. Das ist solange kein Problem, bist du anfängst inaktive und alte Plugins zu sammeln. Das hat negative Folgen auf die Performance deiner Seite. Überlege also gut, welche Plugins du benötigst und welche unnötiger Ballast für deine Website sind.

Beachtest du diese zwei Tipps und folgst ansonsten den Erklärungen, kannst du ganz einfach ein WordPress Plugin installieren. Viel Spaß beim ausprobieren!

Wie können wir dir helfen?

Du hast noch weitere Fragen zu WordPress Plugin installieren oder benötigst unsere Unterstützung im Bereich WordPress? Dann bist du bei Digital Leap genau richtig.

Als WordPress Agentur sind wir Experten im Bereich der WordPress Programmierung und bieten unsere Dienstleistungen sowohl für Endkunden, als auch Kreativ-Agenturen und Designer an.

Schreibe uns einfach eine E-Mail oder ruf uns doch einfach an. Wir freuen uns auf dich.

Übrigens: falls du weitere Beiträge zum Thema WordPress lesen möchtest (bspw. wie man WordPress auf https umstellen kann oder wie man den WordPress SVG upload erlaubt), klicke dich durch unseren Blog.

In unserem Blog findest du informative Beiträge, damit du deine Website eigenständig bearbeiten kannst.

Chris 22.05.2020

Jetzt mit Digital Leap durchstarten

PROJEKT ANFRAGEN