contact form 7 dsgvo

Contact Form 7 DSGVO konform einrichten – So geht’s

Deine WordPress Website hat ein Kontaktformular und du willst es DSGVO konform einrichten? Du hörst zwar immer wieder von der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) und das du auf ganz viel achten musst, weißt aber eigentlich gar nicht genau worauf?

Kein Problem! Wir erklären dir ganz einfach, wie du dein Contact Form 7 DSGVO konform umbauen kannst – und das ganz ohne zusätzliches Plug-In.

Wieso du überhaupt auf die DSGVO achten musst:

Die Datenschutz-Grundverordnung regelt den Umgang mit personenbezogenen Daten im Internet. Das ist vor allem interessant, wenn deine Website ein Kontaktformular, oder auch eine Kommentarfunktion hat.

Die DSGVO regelt, dass Nutzer deiner Seite aktiv zustimmen müssen, wenn diese Daten erhoben werden. Außerdem musst du auf die Möglichkeit des einfachen Widerrufs und der Löschung personenbezogener Daten in einer Datenschutzerklärung hinweisen.

Sollen Nutzer also zum Beispiel eine E-Mail Adresse bei deinem Kontaktformular angeben, müssen diese Bestimmungen erfüllt werden. Du benötigst ihre Zustimmung, dass du die Daten verarbeiten darfst. Zudem musst du die Nutzer informieren, was mit ihren Daten passiert.

Dies lässt sich ganz einfach über eine Checkbox und eine Verlinkung lösen. Wir zeigen dir jetzt in nur 3 Schritten, was zu tun ist.

So richtest du Contact Form 7 DSGVO konform ein:

Grundsätzlich solltest du zunächst das WordPress Plugin Contact Form 7 installiert haben. Um das Contact Form 7 jetzt DSGVO konform einzurichten, brauchen wir aber glücklicherweise keine weiteren Plugins. Eine Installation reicht also.

Das Contact Form 7 Plugin findest du wie gewohnt im WordPress-Dashboard unter „Plugin“ > „Plugins installieren“. Eine genauere Erklärung, wie du das Kontaktformular in deinen Blog einbindest, haben wir dir schon hier hochgeladen.

Und so machst du das Ganze datenschutzkonform:

1. Erstelle eine Datenschutzerklärung

Zuerst brauchst du eine Datenschutzerklärung für deine Website. Den Link zu der Datenschutzerklärung benötigst du später, um ihn mit dem Kontaktformular verlinken zu können.

2. Das Kontaktformular anpassen

Gehe in den Bearbeitungsmodus deines Kontaktformulars in Contact Form 7 und öffne oben rechts die zusätzlichen Einstellungen. Hier kannst du folgenden Text eingeben:

acceptance_as_validation: on

Diese Einstellung führt dazu, dass Nutzer, die das Kontaktformular auf deiner Website verwenden möchten, eine Checkbox angezeigt bekommen, mit der sie der Datenschutzerklärung zustimmen. Diese aktive Zustimmung erlaubt dir die entsprechenden Daten zu verwenden.

3. Verlinkung zur Datenschutzerklärung

Damit die Nutzer deiner Website sehen können, welchen Bestimmungen sie zustimmen, solltest du die in Schritt eins erstelle Seite zum Datenschutz verlinken.

Beachte, dass in deinem Hinweistext genaue Angaben zu finden sind, wie die Daten, die der Nutzer angibt, verwendet werden. Außerdem muss es eine Möglichkeit geben, die Daten zu löschen und Widerruf einzureichen.

Die Verlinkung kannst du so einrichten:

Im Bearbeitungsmodus in Contact Form 7 findest du oben links den Reiter „Formular“. Hier kannst du diesen Text einsetzen (im markierten Bereich musst du den Link zu deiner eigenen Datenschutzerklärung einfügen):

<b>Bitte beachten:</b>

Das Formular kann nur mit der Zustimmung zur <a title=“Datenschutz“ href=“http://www.deinewordpressseite.de/datenschutz“ target=“_blank“>Datenschutzerklärung</a> gesendet werden!

<br />

<label> Ich stimme zu [acceptance datenschutz-zustimmen] </label>

Wichtig: Der Textteil muss vor der Variablen [submit „Senden“] liegen.

Jetzt kann der Nutzer das Formular erst senden, wenn die Zustimmung zur Datenschutzerklärung gegeben wird.

Unser Fazit:

Datenschutz ist heute das A und O, vor allem im online Bereich. Diese einfache Anpassung deines Contact Form 7 DSGVO bietet nicht nur den Nutzern deiner Seite mehr Schutz, sondern du erfüllst auch deine Verantwortung als Website-Betreiber.

Die einfache Checkbox direkt unter dem Formular zur Kontaktaufnahme ist benutzerfreundlich und die Verlinkung bietet einen leichten Weg, den Datenschutz auf deiner Website transparent zu gestalten. Außerdem erfüllst du so alle gesetzlichen Bedingungen und dein Blog wirkt seriöser.

Wie können wir dir helfen?

Du hast noch weitere Fragen zum WordPress Kontaktformular oder benötigst unseren Support im Bereich WordPress? Dann bist du bei Digital Leap genau richtig. Weitere Tipps zu WordPress findest du in unserem Blog.

Als WordPress Agentur sind wir Experten im Bereich der WordPress Programmierung und bieten unsere Dienstleistungen und Support sowohl für Endkunden als auch Kreativ-Agenturen und Designer an.

Schreibe uns einfach eine E-Mail oder ruf uns doch einfach an. Wir freuen uns auf dich.